Alpenradieschen

Kleiner Treffpunkt für Rohkostinteressierte aus Österreich
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  

Austausch | 
 

 Mein Weg ins rohe Leben

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
jola
vielversprechendes Saatgut
vielversprechendes Saatgut


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.05.10

BeitragThema: Mein Weg ins rohe Leben   Mo Mai 03, 2010 12:54 am

Ich möchte hier gerne meine Erfahrungen und meinen Weg in eine Rohkost-Ernährung niederschreiben, das Feedback von "Alten Hasen" dürfte sicherlich sehr hilfreich sein.

Erstmal ein paar Worte zu mir: Ich bin fast 20 und (hoffentlich auch noch die nächsten vier Jahre...) Studentin. Seit kurzem wohne ich nicht mehr zu Hause, sondern in einer kleinen Studenten-WG, was mir den ganzen Umstellungsprozess erheblich vereinfachen dürfte.
Ich ernähre mich schon seit ich ungefähr 16 bin größtenteils vegetarisch, in letzter Zeit ist mir aber meine Ernährung immer weiter entglitten - viel zu süß und fett. Kurz: Ich fühl mich in meiner Haut einfach nicht mehr wohl - eher aufgedunsen wie n Schwamm.
Ein anderes, weniger hehres Ziel: N paar Kilos weniger wären nicht schlecht.


Tag 0:
Der Plan steht: Ab morgen will ich eine rohköstliche Ernährung probieren. Die Details sind mir noch nicht so ganz klar, v.a. Mangelerscheinungen geben mir noch zu denken.
Es ist so gesehen ziemlich praktisch, morgen sofort loszulegen: Der Kühlschrank ist quasi leer, ich muss morgen also so oder so einkaufen gehen, da kann ich das auch gleich mit Schwerpunkt auf "Kaninchenfutter" erledigen. Also: Morgen Supermarkt plündern Very Happy
Memo an mich selbst: Folgende Punkte beobachten:
- Mangelerscheinungen?
- allgemeines Wohlbefinden?
- Anzeichen von Trägheit/Schlappheit, Kreislaufproblem?
- Finanzen?
- Gewicht?
- Durchhaltbar (Akzeptanz von Freunden und Familie)?

Ich hab mir einen Saison-Kalender herausgesucht und nachgesehen, wo hier in der Nähe ein Bauernhof oder zumindest ein Werksverkauf ist. Mal sehen, ob alles so klappt, wie ich mir das vorstelle und wünsche.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Barfuß
grüner Keim
grüner Keim


Anzahl der Beiträge : 76
Anmeldedatum : 19.01.10
Alter : 31
Ort : Wien

BeitragThema: Re: Mein Weg ins rohe Leben   Mo Mai 03, 2010 7:48 am

Alles Gute, halt uns auf dem Laufenden!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jola
vielversprechendes Saatgut
vielversprechendes Saatgut


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.05.10

BeitragThema: Re: Mein Weg ins rohe Leben   Mo Mai 03, 2010 5:03 pm

So, Tag 1 neigt sich langsam gegen Abend.

Heute früh war ich als aller ersten im Supermarkt - das war definitiv der strangeste (und kürzeste) Einkauf meines bisherigen Lebens. Ich bin vom Grünzeug direkt wieder zurück in Richtung Kassen o.0
Im Korb landeten:
1 Bund Bananen
1 Tüte Bananchips
2 Packungen Datteln
1 Sack Äpfel
2 Gurken
1 Bund Radieschen
1 Packung Tomaten
1 Paprika-Ampel
1 Beutelchen Möhren
2 Mangos
Für gut 18€. Jetzt bin ich mal gespannt, wie lange ich damit hinkomme. Hab nämlich heute schon gleich ziemlich reingehauen Embarassed
Die Mangos, Datteln, 3 Äpfel und die Bananenchips hab ich schon weggefuttert. Dafür gibts denke ich heute Abend wenn dann nur noch nen bunten gemischten Salat.
Zwischendurch konnte ich leider nicht widerstehen: Im Kühlschrank fand ich noch nen Becher Joghurt und meine Mitbewohnerin hat mir Reis angeboten *ups*.
Naja, morgen wirds besser!
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
jola
vielversprechendes Saatgut
vielversprechendes Saatgut


Anzahl der Beiträge : 4
Anmeldedatum : 02.05.10

BeitragThema: Re: Mein Weg ins rohe Leben   Do Mai 06, 2010 7:27 pm

Die letzten drei Tage verliefen ziemlich gemischt. Irgendwie klappt das noch nicht so recht mit der Rohkost. Frühstück geht noch, auch wenn ich da immer so ein komisches Gefühl in der Magengegend zurückbehalte, keine Ahnung woher das kommt.
"Schlimmer" wirds dann im Laufe des Tages, meist gegen Abend; meine Mitbwohnerin kochte gern - und verdammt lecker. Oder es ist so eine Art "psychischer Hunger", ich fühle mich nur durch Grünzeug zwar rein körperlich irgendwann satt, aber vom Kopf her hab ich immernoch das Gefühl, ja eigentlich noch nichts richtiges gegessen zu haben und esse dann Brot o.ä. :-/
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mein Weg ins rohe Leben   

Nach oben Nach unten
 
Mein Weg ins rohe Leben
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Mein Leben ohne gestern
» Kritik: "Mein vergessenes Leben"
» Optimisten leben gesünder
» Mein Vater und der Rest der Familie
» Wird mein Opa dement?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Alpenradieschen :: Rohkost und RohköstlerInnen :: Esstagebücher, Gruppen, Duelle, ...-
Gehe zu: